tcxv

 

Zur Anmeldung

 
   

Nella Picha Bayerische Vizemeisterin

Bei den Bayerischen Meisterschaften der Altersklasse W14 startete Nella Picha im heißen Oval des Sickersgrund-Stadion in Kitzingen.Mit zwei schwäbischen Meistertiteln über 80mH (12,63s=PB) und 100m (12,88s) im Gepäck ging es nach Unterfranken um wiederum beide Paradedisziplinen zu absolvieren. Als realistisches Ziel wurde dabei von ihrem Trainer Manfred Skibbe das Erreichen beider Endläufe ausgegeben. Über die Hürdenstrecke wurden die 27 Bewerberinnen auf 4 Vorläufe aufgeteilt, wobei Nella gleich dort eine neue persönliche Bestzeit in 12,46s aufstellte. Mit diesem Sieg war zugleich die Finalteilnahme gesichert. Nur 60 Minuten danach folgte dann der Endlauf. Nach einem guten Start lag sie auch bis zur fünften Hürde deutlich in Führung. Nach einem Strauchler kämpfte sie sich mit einer tollen Energieleistung ins Ziel und verbesserte nochmals ihre PB auf 12,34s, wofür sie etwas unerwartet mit der Silbermedaille belohnt wurde. Am Folgetag nahm Nella bei tropischen Temperaturen gemeinsam mit 35 Kontrahentinnen die 100 Meter in Angriff. Innerhalb von 4 Stunden galt es das Programm Vorlauf-Zwischenlauf und ggf. Endlauf zu absolvieren. Nach kürzlich überstandener Grippe, stellte sich die Frage, ob die Kräfte dafür ausreichen würden. Nach dem Vorlauf in 12,84s und 12,88s im Zwischenlauf wurde mit dem Erreichen der Finalteilnahme das Ziel bereits souverän erfüllt. Im Finale machte sich dann doch der Substanzverlust der jungen Athletin bemerkbar. Unter den gegebenen Umständen ist der 5. Platz dennoch als voller Erfolg einzustufen, zumal es die erste Teilnahme bei einem bayerischen Vergleich war.

Bay Nella

 

Abendsportfest: Wir bedanken uns ganz herzlich für die großartige Resonanz und Beteiligung!

ergebnis button

 Zum Bericht der Günzburger Zeitung ...
 

 Letzte Top-Ergebnisse:

Anna-Sophie Motzer 100m 13,16 s Schwäb. Vizemeisterin 29.07. Friedberg
  200m 27,17s Schwäb. Vizemeisterin  
Nella Picha 80mH 12,34 s PB Bayerische Vizemeisterin 14.07. Kitzingen
TSV Burgau Günzburger Landkreislauf 1. Platz 14.07. Balzhausen
Günter Schmitt 10km 36:45min 5. Platz gesamt, 1. M55 01.07. Eselsburger-Tal-Lauf
Malik Mal-Ouro Issa 300m 42,29s PB 3. Platz 24.06. Schwabmünchen
TSV Burgau Augsburger Landkreislauf 3. Platz 24.06. Neusäß
Anna-Sophie Motzer 200m 27,30s PB Kreismeisterin 23.06. Horgau
  100m 13,36 s 2. Platz  
Carolin Brune Weitsprung 4,64m 4. Platz  
Madschid Mal-Ouro Issa 50m  7,48s Kreismeister 17.06. Donauwörth
  Weitsprung 4,31m 2. Platz  
Erwin Weißenhorner 102 km 18:27 h 16. Platz Masters 16.06. Grainau Zugspitz-Ultratrail
Günter Schmitt 6km 21:17 min 1. M55 16.06. Wertinger Stadtlauf
Philipp Kerler 800m 2:10,97 min M35-DM-Norm & PB 4. Platz 13.06. Aichach
Anna-Lena Nägele 800m 2:50,54 min 2. Platz 13.06. Aichach
Günter Schmitt 10km 38:27 min Gesamt 3., 1. M55 10.06. Feldkirchen
Nella Picha 100m 12,88 s Schwäbische Meisterin 09.06. Augsburg
  80mH 12,63 s PB Schwäbische Meisterin  
  Kugel 9,11 m Schwäb. Vizemeisterin  
Niclas Mögelin 100m 12,65 s Schwäbischer Meister  
  4x100m 49,50s Schwäbischer Meister  
Anna-Sophie Motzer 200m 27,35s Schwäb. Vizemeisterin  
  100m 13,19s 5. Platz  
Leonie Saiko 4x100m 49,50s Schwäb. Vizemeisterin  

 

 Laufschule mit Manfred Skibbe - für den BR-Beitrag aufs Bild klicken:

Lauf10 MS

IMG 4551IMG 4630

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Durchhaltevermögen unserer Team-Challenge-Runner. Die Ergebnisliste wurde nochmals korrigiert am 22.05.18 um 20:58 Uhr  - Dank des Videobeweises (bei uns funktioniert er) und einer Rückmeldung gab es noch eine wichtige Korrektur im F75-Ranking:

ergebnis buttonRundensammler:

Nachdem die beiden Führenden in der Gesamtstatistik diesmal nicht am Start waren rutschte das Feld etwas zusammen.

Bei den Frauen drang Susanne Schader in die Top 5 ein, für Doris Brandner ging es nach 6 Jahren Pause von 10 auf 7 hoch. Monika Detke verbesserte sich auf Rang 12 und Karin Elsholtz auf 14. Erstmals taucht Carina Saiko in der Statistik auf.

Bei den Männern übernahm Ken Weisheit die Führung, während Luis Brandner in die Top 5 zurückkehrte. Thomas Rohrhirsch und Thomas Siegmund verbesserten sich genauso wie Josef Bäuerle und Martin Müller um 6 Positionen. Neu unter den Besten erscheinen Johannes Mensch, Jürgen Schönberger, Tobias Elsholtz und Max Feinauer. Das neue Ranking ...

IMG 4698 IMG 4604

 

 

   


Beim Günzburger Dreikönigslauf

räumten die Burgauer Vertreter alles ab. Über die knapp 10 km lange große Runde, die aufgrund des Dauerregens im Vergleich zu den Vorjahren abgeändert werden musste, hatte Martin Edelmann keine Konkurrenz und siegte nur einen Tag nach seiner Rückkehr aus Spanien nach 39:25 min. Über die etwa halb so lange Distanz war Andrea Högel als schnellste Frau unterwegs (24:15 min), während Jürgen Schönberger nach 20:17 min bei den Männern als Erster das Ziel am Auwaldstadion erreichte.